Cae

Cae

„Ich will singen, was ich lebe, und ich will unbedingt leben was ich singe.“

Mit ihrer wandlungsfähigen Pop-Stimme bereichert die Amerikanerin Cae seit den 80er-Jahren Deutschland. Ihre Musik ist eine Mischung aus einfühlsamen, persönlichen, spontanen, humorvollen, textorientierten Liedern mit hohem Unterhaltungswert und großem Tiefgang.


Cae –

In dem Jahr, in dem in Wien zum ersten Mal nach dem 2. Weltkrieg wieder ein Opernball stattfindet wird Cae in Texas geboren. Niemand ahnt, dass Cae Jahre später in Wien die Rolle der „Maria Magdalena“ im Musical „Jesus Christ Superstar“ singen wird. Aber gesungen hat sie schon immer: mit drei Jahren komponiert Cae kleine Lieder, sie singt in Schule und Kirchengemeinde und mit 16 Jahren bekommt sie den ersten Gesangsunterricht.

Cae und Eddie-

Cae studiert Gesang und Musik auf Lehramt an der Baylor University /Texas. Eddie auch. Die beiden laufen sich über den Weg, verlieben sich, heiraten und folgen dem Weg der sie zusammen nach Wien führen wird. Dort bekommt Eddie 1978 ein Stipendium an der Wiener Staatsoper.


Cae und Kinder-

1983 wird Alexander geboren
1991 wird Lukas geboren



Cae und Musik-

In den 80ern:
Maria Magdalena im Musical „Jesus Christ Superstar.” Tourneen mit dem MBZ-Chor von Klaus Heizmann. Jona-Musical von Johannes Nitsch. Erste Soloproduktion „C.A.E“ (Produzent: Dieter Falk)  – überraschend junger und radio-tauglicher Pop, der dem Vergleich mit säkularen Stars standhält. Zweite Soloproduktion „Oh Cae“  (Produzent: Dieter Falk) – das meistverkaufte Album der christlichen Musikszene in Deutschland.

In den 90ern:
Nach dem Album "The Circle of Love"  (Produzent: Dieter Falk) gibt es eine Babypause. In dieser Zeit reift die Erkenntnis, dass die Konzerte nicht für den Selbstwert gebraucht werden. „Es kommt nicht mehr so darauf an, dass ich allen Leuten gefalle, sondern dass ich Gott treu bin." Cae möchte die Bühne nutzen, um Gottes Alternativen anzubieten und auch unbequeme Themen anzusprechen wie z. B. Abtreibung, Versuchung und Standhaftigkeit oder Ausländerfeindlichkeit. Nach dem Album „Cae ALIVE“  (Produzent: Florian Sitzmann) verbindet Cae erstmalig Pop und Klassik in „Messias – Händel meets Pop.“ Das erste deutschsprachige Album mit Texten von Manfred Siebald ist „Welt von 1000 Wegen“ (Produzent: Edo Zanki).  Das englischsprachige Album „Day On A Hill“  (Produzent:  Dieter Falk & Florian Sitzmann) erobert die Herzen des US-Publikums und Cae wird für einen Dove-Award nominiert. Das Album „Hope Garden“  (Produzent: Volker Hinkel) erregt Aufsehen durch einen neuen, energiereichen, rohen Sound.


Millenium bis heute:
Cae ist eine der Stimmen von "4yourSoul", einem gefeierten Akustik-Soul-Ensemble, mit dem sie an der Seite von Bo Heart, Edo Zanki, Xavier Naidoo, Pat Appleton, Kamary Phillips, Danyelle Van Es, oder Sandie Wollasch und zahlreiche Konzerte (u.a. im deutschen Fernsehen und Rundfunk) gibt und zwei Album veröffentlicht. Sie arbeitet inzwischen auch als Texterin für Galileo, Sarah Brightman, 4yourSoul, Söhne Mannheims, Tino Oac, Xavier Naidoo, Nena and Fool's Garden.

2004 erscheint das Album „Petrographs“ – das persönlichste Album Caes. Es trägt die musikalische Handschrift der beiden Produzenten Florian Sitzmann und Tommy Baldu und die inhaltliche Reife und Kraft einer modernen Künstlerin, die in ihrer eigenen, bildgewaltigen
Sprache erstmals fast alle Texte ihres Albums selbst verfasst hat. Damit zeichnet
dieses Album auf einer tieferen, persönlicheren Ebene als je zuvor die Dimensionen zwischen Himmel und Erde, Gnade und Recht, Ende und Hoffnung auf; koloriert wird es von kraftvoller, progressiver und Groove-orientierter Pop-Musik, die weder ihr Streben nach Schönheit aufgibt noch in seichtem Radiopop verloren geht. Ein Album, das in seiner Modernität Maßstäbe für einen neuen Sound setzen wird.

Kurz danach entdeckt Cae ihre Leidenschaft als Schmuck-Designerin. Sie gründet ihre eigene Firma „Lifelines“. Mit diesen Schmuck-Kreationen will sie Frauen Mut machen zu ihren „Macken“ zu stehen.  „Nicht vollkommen; aber wunderschön!“ ist die Idee hinter diesen von Hand gemachten Ketten, Ringen und Ohrringen. Jedes Stück ist ein Unikat, so wie jede Frau.

2005  wird mit dem Album „Cae & Eddie Gauntt Christmas“  (Produzent: Florian Sitzmann) aus der Solo-Sängerin eine Duett-Sängerin. Das Publikum ist begeistert. Der Erfolg wird konsequent fortgesetzt mit dem Album „Inner Sanctum“ (Produzent: Florian Sitzmann) , das 2010 erscheint und Cae & Eddie immer öfter zusammen auf die Bühnen Deutschlands bringt.

Für ihr aktuelles Solo-Album "Was Uns Bleibt" (Release: September 2011) hat Cae die meistgenannten Lieblingslieder ihrer Fans aus vergangenen Tagen komplett neu eingespielt. Der Sound ist rein akustisch - so kommt die Ursprünglichkeit der Songs wunderbar zur Geltung. Dabei sind Klassiker wie "Nichts verloren", "Ich steh zu dir" oder "Reaching Out" und drei ganz neue Lieder.

Termine

Samstag, 15 April, 2017 - 19:30


Begegnungszentrum Quelle
Diakonissen-Mutterhaus Lachen
Flugplatzstraße 91-99
67435...

Aktuelles

So, 18 Dezember '16
Eddie Gauntt & Friends,  Live-Mitschnitt
vom Weihnachtskonzert auf...
Fr, 22 April '16


Sie möchten selbst ein Konzert veranstalten?

Dafür bietet sich nun eine neue,...

Buchung

   Cae in Concert
          oder
Cae & Eddie Konzert
    - auch bei Ihnen?
Informationen hier!